Ich liebe Chansons als Musikgenre und hier sind mir Werke aus dem französischsprachigen Raum – wer hätte es gedacht – besonders nah. Zu meinem Repertoire gehören Klassiker von Serge Gainsbourg, Charles Trenet, Georges Brassens, Yves Montand, Jacques Brel, Charles Aznavour… Auch unter den Chansons, die zeitlich noch weiter zurückliegen, findet sich so manche Perle, die aufgefrischt und verjazzt auch nach vielen Jahren nichts von ihrer Frische und Lebendigkeit eingebüßt hat.
Aber schöne Chansons findet man in vielen Ländern! Ob Canzione, Canciones oder Canção, es gibt weltweit einen großen Reichtum an unvergessenen, romantischen, stimmungsvollen oder auch nostalgischen Melodien. Und manche Chansons, zum Beispiel solche, die in verschiedenen Sprachen existieren und in mehreren Ländern Eingang in das jeweilige Kulturgut gefunden haben, haben eine ganz eigene Geschichte oder sind selber ein Stück Geschichte… 
Nicht zu vergessen die Chansons und instrumentale Stücke, die aus eigener Feder stammen. Henri Salvador und die brasilianische Popularmusik sind dabei eine Quelle der Inspiration.
Doch meistens trete ich nicht allein auf, sondern im Duo mit Akkordeon oder in größeren Besetzungen, siehe folgende Projekte: