Home
Le Trio For me-dable
Vita
CD + Hoerproben
Termine 2017
Bilder
Kontakt
Impressum
Vita

zurück

version francaise

Toulouse - Stuttgart

1960 in Toulouse geboren, bin ich in der “Ville Rose” aufgewachsen, einer Stadt, in der die gesungene Lyrik immer eine große Rolle gespielt hat. Im Mittelalter unterhielten die “troubadours” im Languedoc die Menschen am Hof. Ihre Kunst konnten sie in Toulouse u.a. bei einem Lyrikwettbewerb unter Beweis stellen. Diese Tradition wurde 1954 wieder aufgenommen und sollte bald Toulouse als Hochburg des Belcanto weit über die Grenzen Frankreichs hinaus bekannt machen. Auch in der Neuzeit hat Toulouse herausragende Sänger und Musiker hervorgebracht wie z.B. Claude Nougaro, um den bedeutendsten zu nennen. Außerdem hat die Nähe zu Spanien das musikalische Leben dieser Region immer bereichert.

Doch zurück zu mir. Mit 15 Jahren konnte ich mir endlich einen langgehegten Wunsch erfüllen: ich kaufte mir von meinen Ersparnissen meine erste Gitarre - Als Sproß einer kinderreichen und nicht auf Rosen gebetteten Familie war an Musikunterricht nicht zu denken.Das Spielen habe ich mir selber beigebracht. Ein paar Tips von Gitarristen und die einfachen Balladen von Georges Moustaki und die Songs der Beatles waren mir eine wichtige Hilfe auf diesem Weg.

Nach einem Jahr die erste Band mit ein paar Schulfreunden. Mit “Musique Ambiance” spielten wir auf Dorffesten fast alles: vom Musette-Walzer und Tango bis zur Rockmusik der 80er Jahre. Dieser bunten und dadurch interessanten Mischung verdanke ich meinen musikalischen Hintergrund. 

Nach dem “bac” wurden wir in alle Winde verstreut und die Band somit aufgelöst. Nun ging ich meinen Weg als Musiker allein weiter. Ich entdeckte meine Leidenschaft für die Musik von Jacques Brel, Georges Brassens, Claude Nougaro, Yves Montand und viele andere dieser ganz Großen, die in Frankreich die Musikwelt der 50er, 60er und 70er Jahre stark geprägt haben.

Kopie_von_IMG_3946_klein_ausgeschnitten

Seit 1986 lebe ich in Deutschland. Familie und Beruf ließen mir jahrelang wenig Zeit, musikalisch aktiv zu sein. Aber die Lust am Singen und Spielen nahm nie ab. Ich interessierte mich für neue Musikstile und setzte mich auch mit Flamenco intensiv auseinander.

Irgendwann stand ich wieder auf der Bühne und erlebte das Interesse und die Freude des deutschen Publikums an französischen Chansons. Dies war ein Ansporn, mich in diese Richtung zu entwickeln und an frühere Jahre anzuknüpfen. 

Die Zusammenarbeit mit anderen Musikern, vor allem dem Stuttgarter Akkordeonisten Franco Ferrero und dem Kontrabassspieler Christian Brinkschmidt hat sich als sehr erfolgreich erwiesen und eine große Bereicherung gebracht, die das Publikum bei unseren Auftritten zu würdigen weiß.  

Als würden wir eine Sprache und eine Musikrichtung, die für viele doch nicht ohne weiteres zugänglich sind, immer größeren Kreisen verständlich machen, haben sich viele Türen geöffnet und unser Publikum ist breiter geworden. Von Kulturzentren über Gastronomiebetriebe bis hin zu sozialen Einrichtungen treten wir in vielen verschiedenen Rahmen auf.

Neben diesem Ensemble bin ich auch in einer anderen Besetzung mit Flamencomusik tätig. Infos hierzu unter www.elduodoma.de

Foto von www.augenblicke.tv

KUW_7632_7X5_50

 Foto von www.kuhnle-foto.de

Foto von www.augenblicke.tv

Chanson